… immer am Start für die Interessen des Sports!

Zum Aufrufen des Berichtsheftes zum Stadtsporttag bitte das Bild anklicken und das allen Teilnehmer per Email mitgeteilte Passwort bereithalten!

45. Stadtsporttag 2018

Der Stadtsportbund hat turnusgemäß sein höchstes Gremium aus Delegierten aller Mitgliedsvereine, Vertretern der Fachverbände, Ehren- und Präsidiumsmitgliedern einberufen: Am 23. Oktober ´18 wird der Dachverband des organisierten Sports in der Stadt über Vergangenes berichten, die aktuelle Lage besprechen und die Weichen für die kommenden 2 Jahre stellen. Unter anderem stehen die Wahlen des Präsidiums und die Beschlussfassung über eine weitgehend neu gefasste Satzung des SSB auf der Tagesordnung.

Förderung des Sportstättenbaus 2019

Mit Schreiben vom 11. September 2018 hat der Vorstand des LandesSportBundes Niedersachsen e.V. (LSB) die Sportbünde informiert, dass für den Bewilligungszeitraum 2019 abweichend von den „Durchführungsbestimmungen zur Richtlinie zur Förderung des Sportstättenbaus“ folgende Regelungen gelten: ->

Sportgutscheine für Erstklässler an Grundschulen!

Der Stadtsportbund Braunschweig bietet zum 7. Mal mit Beginn eines Schuljahres an allen Braunschweiger Grundschulen „Sportgutscheine für Erstklässler“ an. Eingeschult werden in diesem Jahr ca. 2046 SchülerInnen.

Diese Gutscheine ermöglichen es den Schulanfängern von September bis Dezember 2018 kostenlos Sportarten ihrer Wahl in einem, an der Aktion beteiligten Braunschweiger Verein, auszuprobieren.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Sportabzeichen und Inklusion…

…sind zwei Teilbereiche des Sports, deren Förderung sich der Stadtsportbund Braunschweig aktuell besonders stark auf die Fahne geschrieben hat.

Nachdem der Stadtsportbund mit dem Projekt BINAS Inklusionsmanager der Vereine und Sportabzeichenprüfer für Menschen mit und ohne Behinderung ausgebildet hat trägt diese Ausbildung die ersten Früchte. weiterlesen…

Jedes Kind soll schwimmen können!

Ertrinken ist eine der häufigsten Todesursachen bei Kindern und die Zahl der Nichtschwimmer nimmt dramatisch zu. Mehr als ein Drittel der Kinder im Grundschulalter können nicht schwimmen und lernen es auch in der Schule nicht. Die Schwimmfähigkeit ist dem Stadtsportbund daher ein wichtiges Anliegen: Seit 6 Jahren haben durch die „Nemo-Schwimmkurse“ im Rahmen der Projekte „Bewegungswerkstatt“ über 2.500 Kitakinder das Schwimmen gelernt.

Durch eine großzügige Spende der Volker-Brumme-Stiftung und der Bürgerstiftung Braunschweig von insgesamt 5.000,00 € kann das erfolgreiche Projekt des SSB fortgesetzt werden. Im Namen der betroffenen Kinder geht ein ganz großer Dank an die Spender!  mehr lesen …

Freiwilligendienst im Sport beim Stadtsportbund

Der Stadtsportbund Braunschweig sucht jährlich zum 1. September junge Menschen als Anschlussbesetzung im Rahmen des einjährigen Freiwilligendienstes im Sport. mehr lesen …

Anfragen und Bewerbungen sind das ganze Jahr über die Geschäftsstelle info@ssb-bs.de möglich.

28 neue Sportabzeichenprüfer*innen für Menschen mit Behinderung ausgebildet.

Im Rahmen der Weiterbildung der Inklusionsmanagerinnen und         -manager hat der Fachwart für das Deutsche Sportabzeichen im Behinderten Sportverband Niedersachsen mehr…

Niedersächsische Sportmedaille: Doppelte Auszeichnung für Braunschweig!

40 Jahre hochklassige Tanzsportveranstaltungen durch beispielhafte Vereinsarbeit des Braunschweiger TSC und 50 Jahre ehrenamtlicher Einsatz im Sport durch Otto Schlieckmann haben die niedersächsische Jury überzeugt: 2 Sportmedaillen des Landes Niedersachsen gingen 2018 an Braunschweiger Kandidaten.Seit 1985 verleiht der Ministerpräsident jährlich je bis zu vier Sportmedaillen in den Kathegorien: „Besondere Leistung“, „Beispielhafte Vereinsarbeit“ und „Ehrenamtliches Engagement“. Beim Jahresempfang des Niedersächsischen Sports am 15. Juni ´18 ehrte Stephan Weil die herausragenden Akteure des Landes.

BINAS Fortsetzung im 2. Halbjahr 2018

Das Inklusionsprojekt BINAS (Braunschweig integriert natürlich alle Sportler) wird im 2. Halbjahr 2018 fortgesetzt!                                              In diesem Rahmen findet sowohl im 3. Quartal 18 eine BINAS-Ausbildung ÜL-C Breitensport/Behindertensport (BB), als auch eine Fortbildung zur Lizenzverlängerung ÜL-C BB mit 10 LE (23.06.18) statt. weiterlesen…

Oliver Nieden ist Inklusionsmanager im Stadtsportbund Braunschweig

Oliver Nieden (50) ist zum ehrenamtlichen Inklusionsmanager des SSB berufen worden. Er nimmt diese neue Funktion neben seinem Engagement als Vizevorsitzender der Sportjugend Braunschweig war.  Außerdem leitet er seit Jahren die Schwimmabteilung im Polizeisportverein.

In einem Interview erklärt Oliver Nieden sein Aufgabenfeld und spricht auch über die persönlichen Beweggründe, die Qualifikation zum „Inklusionsmanager“ zu erwerben. (…zum Interview)

Qualifix 2018 – Jahresprogramm online

Das QUALIFIX- Jahresprogramm für 2018 des Stadtsportbundes Braunschweig e.V.  ist veröffentlicht. Die Schwerpunkte in diesem Jahr liegen im Vereinsrecht. Ab April fanden im Zusammenhang mit dem Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung ab 25.05.2018 Seminare „Datenschutz im Verein“ statt.  Mit dem Qualifix-Programm wird die tägliche Arbeit in den Vereinen und Verbänden praxisnah  unterstützt.  (mehr lesen)

Bestandserhebung 2018: Der SSB wächst!

Die Mitgliedermeldung der Sportvereine im Stadtgebiet Braunschweig belegte per 01.01.2018 erneut eine positive Tendenz:

Es ergab sich bei etwa 62.500 Mitgliedern ein Plus von über 1.000 Mitgliedern im organisierten Sport der 227 Mitgliedsvereine. Diese Steigerung resultiert im wesentlichen aus Zuwächsen in den drei per Jahresbeginn größten Vereinen der Stadt: „MTV Braunschweig“ (6.239 Mitglieder), „Eintracht Braunschweig“ (4.965 Mitglieder) und „SC 111NN Braunschweig“ (2.745 Mitglieder).

Der Polizeisportverein liegt mit 1.858 Mitgliedern auf Platz 4 , gefolgt von TSV Germania Lamme, SV Stöckheim, Lehndorfer TSV und Freie Turnerschaft (alle zwischen 1.300 und 1.400 Mitglieder).

Bei Sportarten aus 47 Landesfachverbänden stehen Turnen (>15.000) und Fußball (>13.000) wieder ganz vorn. An dritter Stelle steht jetzt der Skisport (3.313).

Die Erhebung belegt eine kontinuierliche Entwicklung des Vereinssports in Braunschweig, der durch Vielfalt, Breite und Spitze  das Prädikat „Sportstadt“ erneut unterstreicht. (mehr lesen)

Übungsleiterausbildungs- und Übungsleiterfortbildungsprogramm online.

Das Programm 2018 zur Aus- und Fortbildung des Stadtsportbundes Braunschweig ist online.  Hier geht es zum Programm ->

Neue SSB-Koordinierungsstelle Integration

Der Stadtsportbund Braunschweig hat mit Unterstützung des Landessportbundes und des Landes Niedersachsen eine hauptamtliche Koordinationsstelle „Integration im und durch Sport“ eingerichtet, um das ehrenamtliche Engagement zur Integration von Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund in den Braunschweiger Sportvereinen zu unterstützen. Der Koordinierungsstelle  obliegen im Wesentlichen die Aufgaben:

• Beratung für Sportvereine bei Integrationsprojekten
• Netzwerk „Sport für Flüchtlinge in Braunschweig“
• Beratungsstelle für Organisationen bei sportlichen oder sportnahen Integrationsprojekten
• Informations- und Erfahrungsaustausch,  gemeinsame Aktivitäten mit Verbänden und Vereinen sowie Geflüchteten und Migranten
• Initiierung, Begleitung und Unterstützung von Integrationsarbeit
• mehrsprachige Öffentlichkeitsarbeit, Information über Finanzierungsmöglichkeiten von Integrationsprojekten (mehr lesen)

Neues Präsidium des SSB

Auf dem Stadtsporttag 2016 ist ein neues Präsidium gewählt worden.  Nachfolger des verstorbenen Präsidenten Franz Matthies wurde Otto Schlieckmann. Nach Änderung der Satzung wurden in neuen Amtsbezeichnungen gewählt: Norbert Rüscher (Vizepräsident Finanzen), Hartmut Kroll (Vizepräsident Vereins-/Organisationsentwicklung), Bodo Witt, (verstorben am 24.10.2017; Vizepräsident Sportentwicklung), Thomas Schebesta (Vizepräsident Bildung) und Sigrid Ehlers (Referentin für Frauen im Sport). Pressereferent des SSB ist seit November 2016 Frank Lewerenz. Ergänzt wird das Präsidium durch den Vorsitzenden der Sportjugend, André Ehlers, und dessen Stellvertreter Oliver Nieden, die durch die Vollversammlung der Sportjugend gewählt werden.