… immer am Start für die Interessen des Sports!

Sportmedaille für Norbert Rüscher

Sportmedaille Rüsche 2017
(Foto: Stadt Braunschweig/Daniela Nielsen)

Die Stadt Braunschweig ehrte am 22. Februar die Braunschweiger
Meister des Sports 2016 und verlieh die Sportmedaille der Stadt Braunschweig, als höchste Sportlerehrung der Stadt, an vier
herausragende Persönlichkeiten des Sports in der Stadt. Der seit über 20 Jahren im SSB-Präsidium wirkende, heutige Vizepräsident Finanzen des SSB, Norbert Rüscher, erhielt die Auszeichnung durch Oberbürgermeister Ulrich Markurth. Ebenso mit der Sportmedaille geehrt wurden der Judoka und Olympiateilnehmer in Rio, André Breitbarth, die Trainerin der international erfolgreichen Rhythmischen Sportgymnastik im MTV Braunschweig, Nina Anastasova, sowie das Basketball-Urgestein Liviu Calin, Nachwuchstrainer, Landestrainer des Niedersächsischen Basketballverbandes und Co-Trainer der Erstliga-Basketballlöwen.

Neues Übungsleiterausbildungs- und Übungsleiterfortbildungsprogramm online.

Das neue Programm zur Aus- und Fortbildung des Stadtsportbundes Braunschweig ist online.  Hier geht es zum Programm ->

Neues Präsidium des SSB im Amt

Das auf dem Stadtsporttag vom 12. Oktober 2016 gewählte, neue Präsidium ist, genauso wie die Änderungen in der Satzung, jetzt auch im Vereinsregister eingetragen.  Zum Nachfolger vom verstorbenen Präsidenten Franz Matthies wurde einstimmig Otto Schlieckmann gewählt. Nach Änderungen der Satzung wurden in neuen Amtsbezeichnungen ebenso einstimmig gewählt: Norbert Rüscher (Vizepräsident Finanzen), Hartmut Kroll (Vizepräsident Vereins-/Organisationsentwicklung), Bodo Witt (Vizepräsident Sportentwicklung), Thomas Schebesta (Vizepräsident Bildung) und Sigrid Ehlers (Referentin für Frauen im Sport). Das Referat Öffentlichkeitsarbeit bekleidet seit November 2016 Frank Lewerenz. Ergänzt wird das Präsidium durch den Vorsitzenden der Sportjugend, André Ehlers, und dessen Stellvertreter Oliver Nieden, die durch die Vollversammlung der Sportjugend gewählt waren.

 

Überarbeitet und aktualisiert: DOSB-Leitfaden „Vereinsarbeit mit Flüchtlingen und Asylbewerbern“ neu aufgelegt

Die Führungsakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) trägt einer Reihe von Entwicklungen und Veränderungen Rechnung und hat einen erweiterten und aktualisierten Neudruck der Broschüre zur Vereinsarbeit mit Flüchtlingen und Asylbewerbern veröffentlicht. 

Weitere Informationen hier