2 Niedersächsische Sportmedaillen für Braunschweig

Auf dem diesjährigen Jahresempfang des Niedersächsischen Sports am 15. Juni 2018, der gemeinsamen Veranstaltung der Niedersächsischen Staatskanzlei und des LSB Niedersachsen gab es in diesem Jahr 2 Auszeichnungen mit der Sportmedaille des Landes Niedersachsen für Braunschweiger Kandidaten.

Für beispielhafte Vereinsarbeit, insbesondere der vorbildlichen Organisation und Durchführung von hochkarätigen Großveranstaltungen seit mehreren Jahrzehnten,  wurde der Braunschweiger Tanz-Sport-Club ausgezeichnet, dessen A-Mannschaft diese Medaille für seine hohen sportlichen Leistungen bereits 2015 erhalten hatte.

Die Niedersächsische Sportmedaille in der Rubrik ehrenamtlicher Einsatz ging an Otto Schlieckmann. Der Präsident des Braunschweiger MTV und des Stadtsportbundes Braunschweig engagiert sich seit 50 Jahren in verschiedenen Ämtern und Funktionen für den Sport und insbesondere die Leichtathletik, davon allein knapp 40 Jahre als Vorsitzender bzw. Präsident des Braunschweiger MTV, den mit über 6.000 Mitgliedern größten Verein der Stadt. Bereits 1991 hatte Otto Schlieckmann für die beispielhafte Vereinsarbeit des Braunschweiger MTV diese Auszeichnung  im Empfang nehmen dürfen.

Die Niedersächsische Sportmedaille ist die höchste Auszeichnung des Landes und wird seit 1985 jährlich durch den Ministerpräsidenten an bis zu 12 Einzelpersonen, Mannschaften oder Vereine verliehen. Eine Fachjury aus Vertretern des Sports (LSB, Sportbünde, Sportfachverbände) und der Landesregierung entscheidet nach Eingang der Vorschläge über die Vergabe.