Löwepfad 2017

Löwepfad 2017 – Kinder pflanzten Bäume und machten Sportabzeichen

Rund 650 Kita- und Grundschulkinder aus Braunschweig und Wolfenbüttel pflanzten insgesamt 1.000 Berg-und Spitzahornbäume und erwarben Sportabzeichen.

Zur konzertierten Aktion hatten der Stadtsportbund Braunschweig, die Eintracht Braunschweig Stiftung, die Stiftung Zukunft Wald und das Niedersächsische Forstamt Wolfenbüttel am 14. November eingeladen.

Diese Kombination aus Sport und Umweltbildung fand im Rahmen der Naturschutzwoche für Kinder des Natur-Netzes Niedersachsen e.V. statt und wurde von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung mit knapp 8.500 Euro gefördert.

Buntes Treiben herrsche auf dem LÖWE-PFAD im Lechlumer Holz. Jedes Kind pflanzte mindestens einen Baum und macht ein Sportabzeichen. Hierzu gab es, unter der Leitung des SSB Braunschweig 12 Bewegungsstationen, unterteilt in jeweils 6 Stationen für das Mini-Sportabzeichen(für die Kita Kinder) und 6 Stationen für das Park-Sportabzeichen für die Kinder der Grundschulen.

Alle Kinder schafften die ihnen gestellten Aufgaben und verlebten einen tollen Tag in der Natur.

Tina Stöter, Bewegungskoordinatorin beim Stadtsportbund Braunschweig, ist sich sicher, nachhaltig Akzente bei den teilnehmenden Kindern gesetzt zu haben: „Unsere Kinder bewegen sich immer weniger. Dass das langfristig dramatische Folgen hat, ist hinlänglich bekannt. Auch, dass unser Leben und vor allem das unserer Kinder heute viel zu sehr reglementiert ist. Deshalb ist es so wichtig, sich draußen in der Natur zu bewegen, denn es bedeutet, in einem Terrain unterwegs zu sein, in dem nichts geregelt ist. Um Natur-Defizit-Störungen und eine Flucht in virtuelle Welten zu vermeiden, ist es an der Zeit, Kinder den Wald wieder als Spiel- und Bewegungsraum entdecken zu lassen.“

« 1 von 22 »