Änderungen im SSB Präsidium trotz ausgefallenem Stadtsporttag

Er war für den 09. November in der Stadthalle angesetzt, der Braunschweiger Stadtsporttag 2020, die Delegiertenversammlung aller Sportvereine und Sportfachverbände der Stadt. Doch weil eine Versammlung von weit über 100 Personen zur Pandemiezeit keine gute Idee war, befand das Präsidium des Stadtsportbundes eine Vertagung auf unbestimmte Zeit.

Die bis zum 31.12.2021 verlängerte gesetzliche Regelung zur Erleichterung der Arbeit von Vereinsvorständen hinsichtlich Versammlungen und Wahlen half bei dieser Entscheidung. Die Regelung bestimmt, dass satzungsgemäße Ämter auch ohne Neuwahlen so lange besetzt bleiben, bis sie entweder niedergelegt werden oder eine ordentliche Wahl wieder möglich ist.

Vizepräsident Hartmut Kroll, die Referentin für Frauen im Sport Sigrid Ehlers, und der Referent für Öffentlichkeitsarbeit Frank Lewerenz hatten bereits im Vorfeld bekannt gegeben, für eine erneute Kandidatur nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Mangels Neuwahlen haben alle drei Präsidiumsmitglieder durch ihren Rücktritt den Weg zu einer satzungsgemäßen kommissarischen Neubesetzung der Ämter frei gemacht.

Diese Möglichkeit nutzte der SSB bereits für die Neubesetzung des Vizepräsidenten für Organisations- und Vereinsentwicklung. Dieses Amt und die Fortführung der Aufgaben in dem Handlungsfeld übernimmt ab sofort Michael S. Langer. Als Vorsitzender des Schachclubs Braunschweig Gliesmarode, Präsident des Niedersächsischen Schachverbands und Sprecher der Konferenz der Landesfachverbände im Präsidium des Landessportbundes Niedersachsen ist ihm ehrenamtliche Arbeit für den Sport bereits sehr vertraut.

Noch nicht neu besetzt werden konnten bisher die Referate Frauen im Sport sowie Öffentlichkeitsarbeit. Hierfür sucht der Stadtsportbund aktuell engagierte Personen aus dem Braunschweiger Sport, die sich für die ehrenamtliche Unterstützung innerhalb eines der vakanten Aufgabenbereiche interessieren. Für beide Ämter sind Freude an der Verbandsarbeit, Teamfähigkeit und frische Ideen wichtig. Erfahrungen oder spezielle Qualifikationen sind gut, können aber auch mit dem Amt wachsen..