Alle Beiträge von Tom Wittig

7. Braunschweiger Feriensportkarussell

In die Welt des Sports „hineinschnuppern“

Bereits zum 7. Mal in Folge findet in den Zeugnisferien zwischen den Schulhalbjahren das „Braunschweiger FerienSportKarussell“ des Stadtsportbundes statt. Auch in diesem Jahr sind Kinder mit Behinderung wieder ganz herzlich eingeladen. Nach einer gelungenen Inklusion in 2017 und 2018 freuen wir uns auch in 2019 wieder auf ein buntes Miteinander.

Anmeldung beachten!!

Weitere Informationen

Stellenausschreibung Geschäftsstellensekretariat (m/w), 19,5 Wochenstunden

Der Stadtsportbund Braunschweig e.V. ist der Zusammenschluss von Sportvereinen und Fachverbänden im Stadtgebiet Braunschweig, die dem Landessportbund Niedersachsen e.V. angehören. Derzeit vertritt er über 220 Sportvereine mit gut 62.000 Mitgliedern.

Zum 01. Februar 2019 besetzen wir die halbe Stelle des Geschäftsstellensekretariats (m/w) neu, da die bisherige Mitarbeiterin im März 2019 in den Altersruhestand wechselt. Zum Aufgabengebiet gehören folgende Schwerpunkte:

  • Information und Unterstützung bzw. Weitervermittlung von Besuchern des Hauses oder bei telefonischen Anfragen
  • Aktualisierung von Vereinsdaten im Verwaltungsprogramm des LSB Nds.
  • Bearbeitung und Weiterverfügung des Posteingangs
  • Zusammenstellung von Adressdaten und Erledigung von postalischen und elektronischen Rundschreiben
  • EDV-gestützte Bearbeitung und Ausgabe des Deutschen Sportabzeichens
  • Vorbereitung und Eingabe von Sammelüberweisungen und Lastschriften mittels der Software „star-money“
  • Terminverwaltung und -überwachung
  • Überprüfung von Übungsleiterlizenzen im Zuschussverfahren des LSB Nds.

Wir erwarten:

  • Ein sicheres und freundliches Auftreten am Telefon und im Publikumsverkehr
  • Erfahrungen im Umgang mit MS-Office-Anwendungen
  • Engagement und Teamfähigkeit
  • praktische Erfahrungen mit der Arbeit innerhalb der Sportorganisation sind von Vorteil

Wir bieten:

  • Bezahlung und Urlaubsregelung nach TVöD (VKA)
  • angenehme Arbeitsatmosphäre im Braunschweiger Haus des Sports

Schriftliche Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen erbitten wir spätestens bis zum 31.12.2018 an den Stadtsportbund Braunschweig e.V., Frankfurter Straße 279, 38122 Braunschweig. eMail: bewerbung@ssb-bs.de

500 Kids pflanzten Bäume und tobten durch den Wald

Braunschweig, 14. November 2018

Mit dem Ziel, Kinder für Bewegung in der Natur zu begeistern, lud die Eintracht Braunschweig Stiftung zusammen mit der Stiftung Zukunft Wald, dem Stadtsportbund Braunschweig und dem Niedersächsischen Forstamt Wolfenbüttel am heutigen 14. November bereits zum dritten Mal Kindertagesstätten und Grundschulen aus Braunschweig, Wolfenbüttel und erstmals auch aus Salzgitter auf den LÖWE-PFAD ein.

Mehr als 500 Kids pflanzten auf dem Lehr- und Erlebnispfad im Lechlumer Holz Bäume und durchliefen einen Bewegungs-Parcours, den sie mit einem Sport-Abzeichen abschließen konnten.

Die Kombination aus Umweltbildung und sportlicher Betätigung stand bei der Aktion, die im Rahmen der Naturschutzwoche für Kinder des Natur-Netzes Niedersachsen e.V. stattfand und die von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung gefördert wird, im Mittelpunkt. Wichtig für die Kleinen war natürlich aber auch, dass Eintracht-Maskottchen Leo zu Gast war und sie sich mit Kinderpunsch sowie Müsliriegeln oder Obst stärken konnten, die durch die Unterstützung von Getränke Höpfner und Metro angeboten werden konnten. Zum Abschluss erhielten alle Gruppen eine Geschenktüte mit Urkunden sowie dem Baum des Jahres 2018, einer Esskastanie, die nun an der Kita oder Schule eingepflanzt werden kann.

Stimmen zur Aktion am LÖWE-PFAD
„Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache. Das ist es doch, was zählt: Raus in die Natur gehen und Spaß haben. Gleichzeitig ist wichtig, dass wir ihnen ein Verständnis für den Wald und seine bedeutende Rolle für uns Menschen und die Tiere als Lebensraum vermitteln konnten“, berichtete Franz Hüsing, Direktor der Stiftung Zukunft Wald.

Auch Nicole Kumpis-Giersig, Geschäftsführender Vorstand der Eintracht Braunschweig Stiftung, zeigte sich rundum zufrieden: „Die Eintracht Braunschweig Stiftung ist sehr engagiert in Projekten, die Kinder und auch Jugendliche in Bewegung und ins Lernen bringen. Dazu ist der LÖWE-PFAD aufgrund seiner interaktiven Stationen zum Ökosystem Wald und den natürlichen Bewegungsmöglichkeiten perfekt geeignet. Wir freuen uns riesig, dass das Interesse der Kindertagesstätten und Grundschulen auch bei unserer dritten Veranstaltung groß war und wir planen für 2019 ebenfalls ein Walderlebnis- und Bewegungsprojekt.“

„Ich stehe noch ganz unter dem Eindruck der Begeisterung, mit der die Kinder bei der Pflanzaktion dabei waren. Innerhalb weniger Stunden haben sie 1.000 junge Laubbäume auf einer Waldfläche gepflanzt, die durch Windwurf in einem Fichtenbestand entstanden war“, ergänzte Andreas Baderschneider, Leiter des Niedersächsischen Forstamts Wolfenbüttel.

Tina Stöter, Bewegungskoordinatorin beim Stadtsportbund Braunschweig, ist sich sicher, nachhaltig Akzente bei den teilnehmenden Kindern gesetzt zu haben: „Unsere Kinder bewegen sich immer weniger. Dass das langfristig dramatische Folgen hat, ist hinlänglich bekannt. Auch, dass unser Leben und vor allem das unserer Kinder heute viel zu sehr reglementiert ist. Deshalb ist es so wichtig, sich draußen in der Natur zu bewegen, denn es bedeutet, in einem Terrain unterwegs zu sein, in dem nichts geregelt ist. Um Natur-Defizit-Störungen und eine Flucht in virtuelle Welten zu vermeiden, ist es an der Zeit, Kinder den Wald wieder als Spielund Bewegungsraum entdecken zu lassen.“

 

Pressemitteilung: Eintracht Braunschweig Stiftung

Fotos: Verena Meier

 

Förderung des Sportstättenbaus 2019

Mit Schreiben vom 11. September 2018 hat der Vorstand des LandesSportBundes Niedersachsen e.V. (LSB) die Sportbünde informiert, dass für den Bewilligungszeitraum 2019 abweichend von den „Durchführungsbestimmungen zur Richtlinie zur Förderung des Sportstättenbaus“ folgende Regelungen gelten:

  1. Alle Anträge über 25.000 € Gesamtausgaben müssen bis zum 01.10.2018 beim LSB vorliegen – dies entspricht dem üblichen Prozedere.
  2. Für Maßnahmen, bei denen die konkrete Planung bis zum 01.10.2018 noch nicht abgeschlossen ist, wird die Frist zur Einreichung der Antragsunterlagen bis zum 30.10.2018 verlängert. Der detaillierte Ablauf für die Bezuschussung dieser Maßnahmen wird zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt und kommuniziert.
  3. Abweichend von den Durchführungsbestimmungen muss die Auflistung aller Maßnahmen unter 25.000 € Gesamtausgaben bis spätestens 31.10.2018 beim LSB vorliegen.

Diese Festlegungen sollen den zusätzlichen Finanzbedarf im Sportstättenbau der Vereine für 2019 konkret darlegen und stehen im Zusammenhang mit diesbezüglichen sportpolitischen Aktivitäten seitens des LSB.

Sportgutscheine für Erstklässler an Grundschulen!

Der Stadtsportbund Braunschweig bietet zum 7. Mal mit Beginn eines Schuljahres an allen Braunschweiger Grundschulen „Sportgutscheine für Erstklässler“ an. Eingeschult werden in diesem Jahr ca.2046 SchülerInnen.

Diese Gutscheine ermöglichen es den Schulanfängern von September bis Dezember 2018 kostenlos Sportarten ihrer Wahl in einem, an der Aktion beteiligten Braunschweiger Verein, auszuprobieren.

Weitere Informationen finden Sie hier.

FSJ im Sport beim SSB Braunschweig

Der Stadtsportbund Braunschweig bietet derzeit jährlich zwei jungen Erwachsenen die Möglichkeit,  jeweils vom 1. September bis zum 31. August des Folgejahres ein FSJ im Sport zu absolvieren.

Einsatzbereiche sind zum einen die Maßnahmen und Aktivitäten der Sportjugend im Stadtsportbund, zum anderen können Angebote in Kindertagesstätten und Schulen sowie integrative und inklusive Projekte begleitet werden.

Daneben gibt es ganz viel Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten im Sport- und Jugendbereich durch Seminare und Lehrgänge.

Die Freiwilligen im Sport für alle niedersächsischen Einsatzstellen werden zentral in Göttingen verwaltet. Dort gibt es auch alle Informationen rund um den Freiwilligendienst nachzulesen,  unter www.fwd-sport.de .

Anfragen und Bewerbungen zum FSJ im Sport beim SSB Braunschweig sind ganzjährig unter info@ssb-bs.de möglich.

6. Braunschweiger Feriensportkarussell – Alle Plätze voll!

In die Welt des Sports „hineinschnuppern“

Bereits zum 6. Mal in Folge findet in den Zeugnisferien zwischen den Schulhalbjahren das „Braunschweiger FerienSportKarussell“ des Stadtsportbundes statt. Auch in diesem Jahr sind Kinder mit Behinderung wieder ganz herzlich eingeladen. Nach einer gelungenen Inklusion in 2017 freuen wir uns auch in 2018 wieder auf ein buntes Miteinander.

 

Weitere Informationen

Löwepfad 2017

Löwepfad 2017 – Kinder pflanzten Bäume und machten Sportabzeichen

Rund 650 Kita- und Grundschulkinder aus Braunschweig und Wolfenbüttel pflanzten insgesamt 1.000 Berg-und Spitzahornbäume und erwarben Sportabzeichen.

Zur konzertierten Aktion hatten der Stadtsportbund Braunschweig, die Eintracht Braunschweig Stiftung, die Stiftung Zukunft Wald und das Niedersächsische Forstamt Wolfenbüttel am 14. November eingeladen.

Diese Kombination aus Sport und Umweltbildung fand im Rahmen der Naturschutzwoche für Kinder des Natur-Netzes Niedersachsen e.V. statt und wurde von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung mit knapp 8.500 Euro gefördert.

Buntes Treiben herrsche auf dem LÖWE-PFAD im Lechlumer Holz. Jedes Kind pflanzte mindestens einen Baum und macht ein Sportabzeichen. Hierzu gab es, unter der Leitung des SSB Braunschweig 12 Bewegungsstationen, unterteilt in jeweils 6 Stationen für das Mini-Sportabzeichen(für die Kita Kinder) und 6 Stationen für das Park-Sportabzeichen für die Kinder der Grundschulen.

Alle Kinder schafften die ihnen gestellten Aufgaben und verlebten einen tollen Tag in der Natur.

Tina Stöter, Bewegungskoordinatorin beim Stadtsportbund Braunschweig, ist sich sicher, nachhaltig Akzente bei den teilnehmenden Kindern gesetzt zu haben: „Unsere Kinder bewegen sich immer weniger. Dass das langfristig dramatische Folgen hat, ist hinlänglich bekannt. Auch, dass unser Leben und vor allem das unserer Kinder heute viel zu sehr reglementiert ist. Deshalb ist es so wichtig, sich draußen in der Natur zu bewegen, denn es bedeutet, in einem Terrain unterwegs zu sein, in dem nichts geregelt ist. Um Natur-Defizit-Störungen und eine Flucht in virtuelle Welten zu vermeiden, ist es an der Zeit, Kinder den Wald wieder als Spiel- und Bewegungsraum entdecken zu lassen.“

« 1 von 22 »